Aktuell

Frankfurter Verlegergespräche im November mit dem Verlag Brandes & Apsel

Bücher mit Blick von der Peripherie ins Zentrum am 8. November im Frankfurter Literaturhaus

(Frankfurt/M. 30.10.2007) Das Literaturhaus Frankfurt setzt seine „Frankfurter Verlegergespräche“ am Donnerstag, 8. November fort mit Roland Apsel und Volkhard Brandes, Inhaber des Verlags Brandes & Apsel. Mit dieser monatlichen Reihe soll einem breiten Publikum die Vielfalt und Lebendigkeit der Frankfurter Verlagslandschaft präsentiert werden. Die Veranstaltungen werden moderiert von dem Frankfurter Journalisten Holger Ehling.

Seit mehr als 20 Jahren macht der Brandes & Apsel Verlag Bücher, die bewegen – und zwar mit der Perspektive von den Rändern her auf das Zentrum. Denn sei es die Psychoanalyse mit ihrem Fokus auf die unbewussten menschlichen Beziehungen oder die Konflikthaftigkeit der Globalisierung besonders in Afrika, sei es die interkulturelle Gesellschaft, die nationalsozialistische Vergangenheit oder literarisches Neuland, immer führt der Blick von der Peripherie zurück ins Zentrum. Und dabei zeigen die Bücher aus diesem engagierten Verlag oft auch Perspektiven auf für eine humanere Welt und ein besseres Zusammenleben.

Die Frankfurter Verlegergespräche sind eine Initiative von Holger Ehling Media in Kooperation mit dem Literaturhaus Frankfurt.

Ort: Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt
Zeit: 19:30 Uhr
Eintritt: FREI
Anfahrt: S-Bahn 1/6/8/9 – „Ostendstr.“; U-Bahn 6/7 - „Zoo“; Straßenbahn 14 – „Hospital zum hl. Geist“; Bus 30/36 - „Schöne Aussicht“; Parkmöglichkeit: Bildungszentrum Ostend, Sonnemannstr. 13

Kontakt:

Best for Books - Holger Ehling Media
Holger Ehling
Tel.: 069 6062 9915
Fax: 069 6062 9992
info@ehlingmedia.com

Literaturhaus Frankfurt
Silke Hartmann
Tel.: 069 7561 8411
Fax: 069 7561 8420
hartmann@literaturhausfrankfurt.de

Brandes & Apsel Verlag
R.Apsel/V.Brandes
Tel.: 069 272 995 17 0
Fax: 069 272 995 17 10
info@brandes-apselverlag.de