Aktuell

Neu im Buchhandel:

Holger Ehling: England, glorious England. Annäherung an eigenwillige Verwandte. Ch. Links Verlag, Sept. 2009. 224 Seiten, 16,90 Euro, ISBN 978-3-86153-547-8


Was Klischees über Land und Leute angeht, werden Engländer reichlich bedacht: Vom »typisch« englischen Humor über das Understatement, höflich-steife Umgangsformen bis zum Home-and-castle-Spruch hat man alles parat.
Holger Ehling, der mehrere Jahre als Korrespondent in London lebte, ist höchst berufen, über die Insulaner und ihre Eigenheiten
zu schreiben, denn, wie der BBC ihm bescheinigt, ist er »a German with a sense of humour«, was praktisch einem Ritterschlag gleichkommt.
Engländer haben mit Deutschen eher Probleme als umgekehrt. Noch heute wird – besonders in Boulevardmedien – gern die »Nazi-Keule« geschwungen. Dass die verehrte Königsfamilie von ihrer Abstammung her durch und durch deutsch ist, gilt nicht als mildernder Umstand.
Ehling schaut den Engländern hinter die Stiff-upper-lip-Fassade und klärt über viele Merkwürdigkeiten auf. Er durchstreift den Alltag mit seinen vielen Einwohnergruppen (schließlich ist London der vielsprachigste Ort der Welt), schaut sich Parteien und Parlament an, Bildungs-und Karrierechancen, und er lässt auch die heikelsten Themen nicht aus: die englischen Handwerker und das englische
Essen.
Zu vielen Orten und Personen, die im Bewusstsein der Engländer eine große Rolle spielen, liefert der Autor Hintergründe und Fakten. Der Leser erfährt über die Wunder des Landes – von Stonehenge bis zum London Eye – und über seine Helden. Die Geschichte Britanniens durchzieht dieses Buch, denn sie ist unerlässlich, um viele heutige Phänomene und Verhaltensweisen zu verstehen.
Politiker, die sich nicht auf die Kunst des schlagfertigen und witzigen Kommunizierens verstehen, haben bei den Engländern wenig Sympathien. Sollten einige von ihnen auf das Buch von Holger Ehling stoßen, würden sie ihm wohl gute Chancen auf einen Parlamentssitz zubilligen.


Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, KulturBrauerei, Haus S, 10435 Berlin, www.linksverlag.de
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Edda Fensch, Tel.: (030) 44 02 32-10, Fax: (030) 44 02 32-29,
E-Mail: fensch@linksverlag.de