Aktuell

Leipziger Messe-Tagung: Zukunft. Verlage - Vertrieb, Marketing, Digitales

Fachprogramm wird von ehlingmedia und Heinold Spiller & Partner organisiert


Die Leipziger Buchmesse will mit einem eintägigen Fachprogramm Entwicklungslinien der Buchvermarktung aufzeigen. Die Ausgangsthese: Durch die Digitalisierung werden sich Marketing und Vertrieb in der Verlagsbranche fundamental verändern. „Die Handelsorientierung wird durch neue Möglichkeiten, direkt mit den Lesern zu kommunizieren, ergänzt oder teilweise sogar ersetzt“, erläutern die Berater Ehrhardt F. Heinold und Holger Ehling das von ihnen im Auftrag der Messe konzipierte Programm. Und weiter: „Digitale Distribution, digitales Marketing, E-Commerce, Metadaten-Management, Kundendatenmanagement, Social Media, Endkundenkommunikation und Big-Data-Analysen sind die Instrumente, mit denen Verlage ihre Marketingarbeit erweitern und zukunftsfähig machen können.“ Ein weiteres Thema ist die Rolle der Bestseller. Hier referieren die buchreport-Redakteure Lisa Maria Neis und Thomas Wilking.

Die Veranstaltung ist am Messe-Donnerstag (15.3., Halle 5 | E600)